Thema

Hausübungen

Hausübungen sind eine wichtige Ergänzung der schulischen Lernarbeit. Zur Sicherung des Unterrichtsertrages muss das Gelernte selbständig wiederholt, geübt und angewendet werden.
Es kann aber auch sein, dass eine Hausaufgabe der Vorbereitung auf den Unterricht dient.

Durch das selbständige Erarbeiten der Hausübung soll das Kind ermutigt und befähigt werden, seine Lernarbeit selbst zu organisieren (= Lernen lernen). Leiten Sie Ihr Kind bitte zur selbständigen Arbeit an und fordern Sie diese auch ein. Helfen Sie bitte beim Überprüfen des Lernerfolgs. Inhaltliche Elternhilfe sollte - abgesehen von kleinen Hinweisen - nicht nötig sein. Nehmen Sie Ihrem Kind keinesfalls die Denkarbeit ab!

Die Verantwortung für die ordentliche Erledigung der Hausübung sollten Eltern ganz klar beim Kind belassen. Je mehr Eltern die Hausübung zur ihrer Sache machen, desto weniger wird sich das Kind darum kümmern und desto weniger wird es die Verantwortung dafür übernehmen wollen. Sie sollten jedoch Interesse an der Arbeit des Kindes zeigen und gute Arbeit natürlich entsprechend loben.

Manche Kinder erledigen Hausübungen sehr rasch, während andere für die selben Aufgaben erheblich länger brauchen. Im ersten Schuljahr sollte die Hausübung im Normalfall in einer halben Stunde erledigt sein. In den höheren Schulstufen sollte für die Hausübung maximal eine Stunde benötigt werden. Sollte ihr Kind für die Hausübung deutlich länger brauchen, sprechen Sie bitte mit der Lehrerin darüber.

Informationsblatt der Schulpsychologie Tirol: "Was Eltern bei Hausübungen beachten sollen"

 Irmgard Senn


 Weitere Themen:
Leseerziehung eine Aufgabe für Schule und Eltern
Dem Lernen auf der Spur - (Hirnforschung)
Rechenschwäche frühzeitig erkennen
Phonologische Bewusstheit
Rechtschreibregel: Hör weg!
Schau genau ...
Wozu Gedichte lernen?
Kinder brauchen regelmäßige Schlafenszeiten
Die Weichen werden schon sehr früh gestellt


Lärm schwächt das kindliche Gehirn
Gemeinsames Musizieren und soziale Kompetenz
Macht Musikerziehung Kinder intelligenter?

Singen stärkt die Abwehrkräfte des Körpers
Musik als Therapie
Beim Lernen auch das Lernen und Denken lernen
Intelligenter durch Bewegung?
Bewegungsmangel schwächt die geistigen Kräfte
Fernsehen für Kleinkinder?
PISA-Verlierer - Opfer ihres Medienkonsums