Thema

Wozu Gedichte lernen?

Für das schulische Lernen ist ein gut trainiertes Gedächtnis von entscheidender Bedeutung. Gedächtnisprobleme behindern schulischen Erfolg daher ganz erheblich und nachhaltig.  Die Frage, wie man Gedächtnisproblemen am besten vorbeugen kann, ist deshalb für Schüler/innen und Lehrer/innen von Interesse. Die wenig überraschende Antwort heißt, "Gedächtnistraining". Aber wie macht man das am besten?

Der Münchner Universitätsprofessor Ernst Pöppel, einer der wichtigsten Hirnforscher unserer Zeit, beantwortet diese Frage so: "Ich sage: Lerne jeden Tag ein Gedicht auswendig. Ein besseres Gedächtnistraining gibt es nicht." Satz- und Reimstrukturen, Sprachrhythmus und Bilder sind Muster, nach denen das Gehirn Erinnerungen speichern und seine Leistung steigern kann.

Pöppel, weist auch auf den Zusammenhang zwischen Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns und und dem rhythmischen Fluss des Sprechens hin. Die Frage, ob Kinder Gedichte lernen sollen, beantwortet die Hirnforschung also mit einem klaren "ja".

Bekannt ist auch, dass Alzheimerpatienten, die sich oft an fast nichts mehr erinnern können, Gedichte und Lieder sehr wohl noch aufsagen bzw. mitsingen können. Liedertexte sind meist nichts anderes als vertonte Gedichte.

Der Tiroler Dichter und Dozent für Vergleichende Literaturwissenschaften, Raoul Schrott, bezeichnet Gedichte als "die komprimierteste Form des Denkens". Gedichte lernen heißt also auch denken lernen - und das ist wohl eines der ganz großen Ziele von Unterricht und Schule. 

 Irmgard Senn


 Weitere Themen:
Leseerziehung eine Aufgabe für Schule und Eltern
Dem Lernen auf der Spur - (Hirnforschung)
Rechenschwäche frühzeitig erkennen
Phonologische Bewusstheit
Rechtschreibregel: Hör weg!
Schau genau ...
Hausübungen
Kinder brauchen regelmäßige Schlafenszeiten
Die Weichen werden schon sehr früh gestellt


Lärm schwächt das kindliche Gehirn
Gemeinsames Musizieren und soziale Kompetenz
Macht Musikerziehung Kinder intelligenter?

Singen stärkt die Abwehrkräfte des Körpers
Musik als Therapie
Beim Lernen auch das Lernen und Denken lernen
Intelligenter durch Bewegung?
Bewegungsmangel schwächt die geistigen Kräfte
Fernsehen für Kleinkinder?
PISA-Verlierer - Opfer ihres Medienkonsums